7 BW-Athlet:innen für Studierenden-WM in China nominiert
  23.06.2023 •     WLV , BLV , BLV-Wettkampf , BW-Leichtathletik


Der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband hat am Mittwoch sein Team für die World University Games bekannt gegeben. Nominiert wurden auch 28 Leichtathletinnen und -athleten, darunter sieben aus Baden-Württemberg.

Am 28. Juli 2023 starten in Chengdu (China) die FISU World University Games. Bis zum 8. August werden sich 163 deutsche studentische Spitzensportlerinnen und -sportler mit Athletinnen und Athleten aus aller Welt messen. Der Vorstand des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbands (adh) hat nun 163 Aktive nominiert, die in 14 der 18 angebotenen Sportarten um Edelmetall kämpfen. Unter den Nominierten befinden sich auch 28 Leichtathletinnen und -athleten. 

Die FISU Games in Chengdu stellen die Generalprobe für die Rhine-Ruhr 2025 FISU World University Games dar. Daher freut sich Delegationsleiter Jörg Förster umso mehr, „dass wir in Chengdu mit der historisch größten Delegation vertreten sind und damit Deutschland als nächstes Gastgeberland der Spiele im Jahr 2025 vor Ort bestens repräsentieren werden. Besonderer Dank gilt den Entscheiderinnen und Entscheidern in der Spitzensportförderung des Bundes, die eine so umfangreiche Beschickung ermöglichen.”

adh-Sportdirektor Thorsten Hütsch knüpft an: „Das deutsche Team kann in der Spitze wie in der Breite starke Leistungen vorweisen. Wir freuen uns nach den Corona-bedingten Ausfällen der letzten Veranstaltungen nun auf spannende und faire Wettkämpfe.”

28 Leichtathletik-Asse nominiert

Zum Einsatz kommen in China auch insgesamt 28 Leichtathletinnen und -athleten. Zu den Nominierten zählt unter anderem die einstige U20-Weltmeisterin im Weitsprung Lea-Jasmin Riecke (Mitteldeutscher SC), die sich in diesem Jahr wieder in die deutsche Spitze vorgekämpft und ihre drei Jahre alte Bestleistung überboten hat. Internationale Medaillen im Nachwuchsbereich haben auch einige andere Athleten bereits errungen, darunter Kugelstoßerin Lea Riedel (VfL Sindelfingen), die vor zwei Jahren U23-Vize-Europameisterin wurde. 

Bei der Heim-EM in München haben auch Speerwerferin Jana Marie Lowka (Eintracht Frankfurt) und Geher Leo Köpp (LG Nord Berlin) bereits internationale Erfahrung gesammelt. Eva Dieterich, die bei den World University Games die 10.000 Meter in Angriff nimmt, wurde vergangenes Jahr Deutsche Meisterin über zehn Kilometer auf der Straße. Mit dem Deutschen 60-Meter-Hallenmeister Aleksandar Askovic (LG Stadtwerke München) und der Deutschen Hallenmeisterin über 200 Meter Louise Wieland aus Hamburg sowie der Mannheimerin Lisa Nippgen ist das deutsche Team auch in den Sprint-Disziplinen stark besetzt.

Das Leichtathletik-Aufgebot aus Baden-Württemberg für die Studierenden-WM in Chengdu:

Kim Bödi (VfL Sindelfingen; 3.000 m Hindernis, 10.000 m, Uni Stuttgart)

Eva Dieterich (LAV Stadtwerke Tübingen; 10.000 m, SRH HS)

Felix Frühn (MTG Mannheim; 100 m, 200 m, Uni Mannheim)

Antonia Kinzel (MTG Mannheim; Diskuswurf, Uni Mannheim)

Jens Mergenthaler (LG Farbtex Nordschwarwald; 3.000 m Hindernis, HS Esslingen)

Lisa Nippgen (MTG Mannheim; 100 m, 200 m, Uni Mannheim)

Lea Riedel (VfL Sindelfingen; Kugelstoßen, Uni Stuttgart)

>> Zur Original-Meldung mit dem gesamten deutschen Leichtathletik-Team auf leichtathletik.de